Artikelarchiv

Filter

  • Die Pfadfinder gehen nicht "hausieren"!

    Der Pfadfindergruppe Langenlois wurde bekannt, dass Personen von Haus zu Haus gehen und für die Pfadfinder sammeln. Gesehen wurden sie am Wochenende 20./21. Jänner 2012 im Raum Langenlois.

    Die Pfadfindergruppe Langenlois distanziert sich von dieser eigenmächtigen Sammelaktion und betont, dass sie keine Geldsammelaktionen durchführt. Sie geht lediglich jedes Jahr am Heiligen Abend in ausgewählten Straßenzügen von Haus zu Haus und bringt das Friedenslicht, wobei etwaige Spenden einer Sozialaktion (SOS-Kinderdorf Sucre, Bolivien) zugeführt werden.

    Die Pfadfindergruppe Langenlois bittet vorsichtig zu sein. Wenn Sie um eine Spende für die Pfadfinder gebeten werden, so melden Sie das bitte umgehend der Polizei, die davon bereits in Kenntnis gesetzt wurde: 0591 333 444

    Hinweis: Pfadfinder und Pfadfinderinnen sind an ihrer Uniform, insbesondere dem Pfadfinderhalstuch, erkennbar!

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • Silvesterlager der CaEx in Litschau

    Mit Plusgraden und verschmierter Windschutzscheibe starteten wir am 30. Dezember 2011 pünktlich um 10.00 Uhr vom Pfadi-Heim in Langenlois weg. Nach 1 ½ Stunden Fahrt kamen wir voll Vorfreude in Litschau an und bezogen das Heim.
    Kurze Zeit später saßen wir am Tisch und aßen Gulasch. Währenddessen fing es in großen Flocken zu schneien an. In kürzester Zeit war alles weiß.
    Um 16.00 Uhr machten wir uns, mit Taschenlampen ausgestattet, auf den Weg rund um den Herrensee. Bei Schneeballschlachten und Klimmzügen genossen wir das Schneepanorama rund um den See.
    Am 31. Dezember zogen wir gleich in der Früh los, um uns auf die Suche nach den "Geo–Caches" zu machen. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und Schnee begleiteten uns auf der Wanderung. Zu Mittag gab es wenig, da wir am Abend ein riesiges Fondue geplant hatten. Kurz gesagt: "Uuur sau geil!"
    Die Wartezeit überspielten wir mit Wuzzelturnier und Jolly spielen. Um 0.00 Uhr knallten die Korken. Wunderschöne Feuerwerke, viele Prositwünsche, Walzer tanzen und gute Laune ließen den Abend genüsslich ausklingen.
    Mit einem Schlaflied von Tom wurden wir am nächsten Tag geweckt, brunchten ausgiebig, packten zusammen und fuhren nach Hause.

    [Christine, Michi, Hutti, Raphi, Chrisi, Ali, Benni, Uli, Tobi, Kerstin, Isi, Daniel, Tom, Astrid und Lea]

    Fotos vom Silvesterlager gibt es in unserem Fotoalbum

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • SOS-Kinderdorf Sucre - Jahresbericht 2011

    Die Pfadfindergruppe Langenlois unterstützt seit Weihnachten 2001 mit Spenden der Friedenslichtaktion das SOS-Kinderdorf in Sucre, Bolivien.

    In Bolivien wurde mit der SOS-Kinderdorfarbeit 1967 begonnen. 1993 erfolgte in Sucre die Grundsteinlegung für das sechste bolivianische SOS-Kinderdorf, welches in einer schönen Gegend, etwa 15 Minuten von der Stadt Sucre entfernt, liegt. Bolivien gehört zu den am dünnsten besiedelten Ländern Lateinamerikas und ist das einzige Andenland ohne direkten Zugang zum Meer.

    Kinder am Spielplatz im SOS-Kinderdorf Sucre, Bolivien

    Im Jahresbericht 2011 kann man alles zum aktuellen familiären Leben, der Ausbildung, Gesundheit und Ernährung nachlesen, weiters wurde die Pfadfindergruppe Alemán erwähnt, die mit 35 Kindern des Kinderdorfes zelten war.

     

    Link zum SOS-Kinderdorf in Bolivien

    [Ganzen Beitrag lesen]