Artikelarchiv

Filter

  • 99 Luftballons ... Thinking-Day-2012-Fotos sind online

    Thinking Day 2012In einer gemeinsamen Heimstunde für alle Altersstufen am 25. Februar 2012 haben wir anlässlich des World Thinking Day am 22. Februar, einem Gedenktag bei den Pfadfindern, Luftballons steigen lassen. Außerdem haben einige Biber, Wichtel, Wölflinge, Guides und Späher das Versprechen abgelegt und wurden so in die weltweite Gemeinschaft der Pfadfinder aufgenommen.

    Die Fotos von unserer Thinking-Day-Heimstunde können bereits in unserem Fotoalbum betrachtet werden, ein ausführlicher Bericht dazu folgt in Kürze.

     

    Link zum Fotoalbum

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • Guides und Späher üben das Feuermachen

    GuSp üben das FeuermachenVorbereitend auf das Sommerlager haben wir in der Heimstunde am 3. März 2012 gemeinsam mit unseren Guides und Spähern das Feuermachen ausprobiert.

    Schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass Teamarbeit der Schlüssel zum Erfolg ist und nach ein bisschen Zusammenhelfen mit Hacke und auch Taschenmesser war das Grundgerüst gebaut.

    Nach dem Unterzünden brannte das Feuer in voller Pracht und hätte uns auch sicher noch länger mit wohlender Wärme versorgt, wenn da nicht ein zu eifriger Löscher gewesen wäre. ;-) 

    [Stefan "Rosi" Rosner]

     

    Fotos von der GuSp-Heimstunde gibt es in unserem Fotoalbum

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • Kochen ohne Plastik bei den CaEx und RaRo

    Kochen ohne Plastik - Auswählen von RezeptenIn den Heimstunden am 10. und 17. März 2012 haben sich die Caravelles und Explorer (CaEx) sowie Ranger und Rover (RaRo) mit dem Thema Plastik und unserem Leben mit bzw. im Plastik(müll) auseinandergesetzt.

    Ziel war es, Bewusstsein für unser Handeln sowie unser Konsumverhalten im Sinne des Umweltschutzes zu schaffen, die Beziehung Mensch - Natur/Umwelt zu beleuchten und die globalen Zusammenhänge und der daraus resultierenden Probleme kritisch zu betrachten.

    Zu Beginn konnten die Jugendlichen aus 48 verschiedenen Bildern, die Plastik zum Inhalt hatten, zwei, die sie am meisten berühren, auswählen und den anderen mitteilen, warum sie sich für dieses oder jenes Bild entschieden haben und was sie dabei fühlen, welchen Bezug sie zu den gewählten Bildern haben, welche Alternativen zu Plastik es gäbe und vieles mehr.

    Im Anschluss daran haben wir uns den Film "Plastic Planet" angesehen der Fakten, Hintergründe und Zusammenhänge zu jenem Material aufzeigt, das uns im Alltag begleitet aber Mensch und Natur gefährdet. Danach haben wir den Film besprochen und bekamen die Jugendlichen zwei Arbeitsaufträge: Einerseits eine Woche lang ein "Plastiktagebuch" zu führen und dabei zu notieren, wo überall sie im täglichen Leben mit Plastik in Berührung kommen, welche alternativen Möglichkeiten es gibt, welche sie umsetzen konnten und so weiter, andererseits sich Rezepte zu überlegen, um eine Woche später "Kochen ohne Plastik" in drei Gängen zu realisieren.

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • Pfadis schicken 100 Luftballons mit Gedanken auf die Reise

    Jedes Jahr am 22. Februar feiern die Pfadfinder und Pfadfinderinnen weltweit den "Thinking Day", an dem der weltweiten Gemeinschaft der Pfadfinder und dem gemeinsamen Geburtstag von Lord Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung, und seiner Frau Olave gedacht wird. Heuer stand dieser Tag unter dem Motto "Rettet den Planeten".

    Wir feierten den Thinking Day in einer gemeinsamen Heimstunde am 25. Februar 2012. Einige Biber, Wichtel, Wölflinge, Guides und Späher nützten den feierlichen Rahmen und haben das Versprechen abgelegt. Jochen Pulker, Vizepräsident der NÖ Pfadfinder und Pfadfinderinnen, Bürgermeister Hubert Meisl und viele Eltern waren dabei, als die Kinder in die große Gemeinschaft der Pfadfinder und Pfadfinderinnen aufgenommen wurden. Besonders fleißige Pfadis konnten sich auch über Spezialabzeichen freuen.

    Thinking Day 2012 - Wünsche in Luftballons

    Zum Abschluss wurden Luftballons, gesponsert von der Sparkasse Langenlois, mit selbstgestalteten Grußkarten auf die Reise geschickt, mit der Hoffnung, dem Finder Freude zu bereiten. Vielleicht erreicht die Pfadis auch die eine oder andere Antwortkarte. "Was mache ich, wenn mein Luftballon bis nach England fliegt - und dann schreibt mir jemand auf Englisch zurück!", sorgte sich ein Biber. "Dann wird dir Mama den Brief bestimmt übersetzen", beruhigte Karin, unsere Stufenführerin bei den Bibern.

    [Isabella Stadler]

     

    Fotos vom Thinking Day gibt es in unserem Fotoalbum

    [Ganzen Beitrag lesen]