Artikelarchiv

Filter

  • Abenteuer Wildnis beim Kindersommer 2013

    Kindersommer 2013 - neues KegelzeltAuch dieses Jahr nahmen wir beim Langenloiser Kindersommer teil und luden am 24. August 2013 zum "Abenteuer Wildnis" ein, wo die Kinder die Möglichkeiten hatten, verschiedene Stationen in der Natur zu bewältigen. Diese lauteten beispielsweise "Seilbrücke", "Finde das Tier!", "Feuerholz machen", "Hast du Gleichgewicht?" oder "Erleg das Wildschwein!".

    Die Kindersommeraktion erfolgte wie schon 2012 in Kooperation mit der Raiffeisenbank Langenlois, die uns dafür ein neues Kegelzelt gesponsert hat, welches ebenfalls aufgestellt wurde.

    Sowohl die Kinder als auch die Pfadis und die Raiba-Mitarbeiter hatten viel Spaß.

     

    Fotos vom Kindersommer gibt es in unserem Fotoalbum

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • Das Pfadfinderjahr 2013/14 beginnt!

    Abenteuer bei den WiWö - SlacklinenNach einem tollen Sommer mit Pfadfinderlagern in St. Georgen im Attergau und Kematen/Gleiß, starten wir am Freitag, 13. bzw. Samstag, 14. September 2013 in das neue Pfadfinderjahr.

    Alle Kinder und Jugendlichen, die Abenteuer erleben und Mitglied der Pfadfindergruppe Langenlois bzw. der größten Kinder- und Jugendorganisation der Welt werden wollen, sind herzlich eingeladen, in unsere Heimstunden in der Dr.-Münch-Gasse 3 zu kommen:

    Biber (Alter: 4 bis 6): Samstag, 14. September 2013, 14.30 bis 16.00 Uhr *)
    Wichtel und Wölflinge (Alter: 6 bis 10): Freitag, 13. September 2013, 17.30 bis 19.00 Uhr
    Guides und Späher (Alter: 10 bis 13): Freitag, 13. September 2013, 17.00 bis 19.00 Uhr
    Caravelles und Explorer (Alter: 13 bis 16): Samstag, 14. September 2013, 16.00 bis 18.00 Uhr
    Ranger und Rover (Alter: 16 bis 20): Samstag, 14. September 2013, 16.00 bis 18.00 Uhr

    *) Der genaue Terminplan für künftige Biber-Heimstunden folgt!

    Etwaige Fragen beantworten unsere StufenführerInnen und -assistentInnen gerne vor und nach den jeweiligen Heimstunden.

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • Guides und Späher am Planet'13 in St. Georgen/Attergau

    Logo Planet'13Die Guides und Späher (GuSp) verbringen ihr Sommerlager vom 5. bis 14. August 2013 in St. Georgen im Attergau, wo sie gemeinsam mit weiteren rund 4.000 PfadfinderInnen aus 20 Ländern am 13. internationalen Landeslager "Planet'13" teilnehmen.

    Wie das Thema bereits verrät, dreht sich auf diesem Lager alles um unseren Planeten. Die GuSp werden in vier Unterlager eingeteilt, um eines der 4 Elemente - Feuer, Wasser, Erde und Luft - genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Langenloiser GuSp werden im Unterlager WASSER ihre Zelte aufschlagen.

    Damit auch die Daheimgebliebenen ein bisschen am Lagerleben teilhaben können, gibt es das Blog, das über die Highlights des Tages informiert: www.planet13.at

    Wer allerdings richtige Lagerluft schnuppern möchte, kann dies gerne am Besuchertag und Tag der offenen Tür, am Sonntag, 11. August 2013, in der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr, tun und dabei auch die GuSp auf ihrem Lagerplatz besuchen.

     

    Weiterführende Links

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • Logbuch der Guides und Späher vom Planet'13

    Logo Planet'13Die Guides und Späher (GuSp) verbrachten ihr Sommerlager vom 5. bis 14. August 2013 in St. Georgen im Attergau, wo sie gemeinsam mit weiteren rund 4.000 PfadfinderInnen aus 20 Ländern am 13. internationalen Landeslager "Planet'13" teilnahmen. In dieser Zeit haben sie ein Logbuch geführt und ihre Erlebnisse niedergeschrieben:

     

    Montag, 5. August 2013

    Wir trafen uns alle um 8.30 Uhr am Bahnhof in Langenlois. Danach fuhren wir nach Krems weiter und holten die Kremser Pfadfinder ab. Nach einer Stunde Busfahrt machten wir eine Pinkelpause und dann ging es weiter Richtung Lager. Als wir ankamen, mussten wir unsere schweren Rucksäcke zu unserem Lagerplatz tragen und bauten in großer Hitze unsere Zelte auf. Danach besiedelten wir sie und dann ging es weiter an die Lagerbauten. Die einen holten Holz und die anderen sägten es. Dabei sägte sich Julia ins Bein und musste genäht werden. Als sie wieder gehen konnte, machten wir eine Tour durchs riesengroße Lager. Auf dem Weg zurück zu den Zelten, gönnten wir uns ein Eis. Später teilten wir uns wieder in Gruppen: die einen sägten, die anderen holten Schlamm für die Kochstelle und die restlichen machten Bünde. Nach diesen Arbeiten aßen wir den selbstgemachten und super-guten Wurstsalat. Dann ging es zur Lagereröffnung vom Planet'13. Bis 23.00 Uhr bekamen wir eine tolle Show geliefert. Danach gingen wir müde und erschöpft in den Schlafsack und schliefen sofort ein.

    [Julia & Magdalena]

    [Ganzen Beitrag lesen]

  • Logbuch der Wichtel und Wölflinge vom SoLa 2013

    WiWö-SoLa 2013 - Zeitreise - Gruppenfoto im Lager-T-ShirtDie Wichtel und Wölflinge (WiWö) verbrachten ihr diesjähriges Sommerlager vom 10. bis 17. August 2013 in Kematen an der Ybbs. Dabei sind sie mit einer Zeitmaschine in verschiedene Zeiten gereist.

    Um die Eltern und Interessierten ein bisschen über die Aktivitäten und Erlebnisse am Lager am Laufenden zu halten, haben die WiWö wieder ein Logbuch geführt:

     

    Samstag, 10. August 2013: Tag 1 - Beginn der Zeitreise

    Juhuuuuu! Endlich ist es soweit. Das Lager mit 23 Wichtel und Wölflingen, 2 Köchen und 6 Betreuern kann beginnen. Welches Lagerthema wartet auf uns? Wie wird das Programm werden? Was werden wir machen? Wird das Essen unserer zwei männlichen Köche schmecken?

    Um 10.00 Uhr fuhren wir mit dem Bus weg. Die Fahrt nach Kematen/Gleiß dauerte zwei Stunden. Als wir am Ziel waren, haben wir uns in den Zimmern eingerichtet. Als Mittagessen hat es Schinken-Rahmnudeln gegeben.

    Am Nachmittag erfuhren wir, dass Dr. Ahorn in der Vergangenheit verloren ging und es unsere Aufgabe ist, ihn zurückzuholen. Dazu müssen wir in den nächsten Tagen in verschiedene Zeiten reisen und sämtliche Aufgaben lösen, um ihm zu helfen.

    Als erstes mussten wir eine Zeitmaschine konstruieren, in die wir alle hineinpassen. Während wir uns Zeitreise-Schutzhelme bastelten, wurde die Maschine einer strengen TÜV-Prüfung unterzogen und für noch nicht flugbereit erklärt. Als wir die kleinen Mängel behoben hatten, fanden wir einen Hinweis von Dr. Ahorn in Form eines Tierknochens. Dies könnte bedeuten, d [Ganzen Beitrag lesen]


  • Sommerlager der CaEx und RaRo in Kematen/Gleiß 2013

    CaEx und RaRo beim KochenUnser Thema in Kematen (MOSTviertel) war: "Wo da Bartl in Most hoit!" Und natürlich haben wir auch einiges zu diesem Thema gemacht. Aber bevor wir auch nur irgendwie etwas erlebt haben, hieß es natürlich wie immer: Lagerplatz aufbauen. Sprich: Hänger ausladen, Zelte aufstellen, dazwischen etwas zu Essen kochen und Schwimmen gehen, weil es so heiß war. Am ersten Abend und am darauffolgenden Morgen haben wir dann die Kochstelle und den Tisch aufgebaut.
    Was das Essen betrifft: Wir waren natürlich KEIN rein veganes Lager nur weil Astrid mit war. Wir haben zwar jeden Tag etwas Veganes bekommen, aber zusätzlich immer Fleisch oder Wurst. Wenn sich vor allem die Burschen daheim aufregen, dass es kein Fleisch gegeben hat, so stimmt das nicht. Was allerdings stimmt ist, dass wir fast jeden Tag Zucchini bekommen haben, einfach weil so viele da waren. :)

    Wir haben Vieles spontan gemacht und waren außerdem am Gipfel vom Ötscher (1.893 m), wo uns Astrid die Sage vom Bartl erzählt hat. Danach ging es gleich wieder runter, weil es da oben sowas von kalt war, das war echt nicht zum Aushalten. Wir sind natürlich auch "Geocaches" suchen gegangen, das ist mittlerweile ein fixer Bestandteil eines jeden Lagers. Die Gegend war total schön, überall Kühe und Felder - einfach nur wow.

    [Ganzen Beitrag lesen]