Beiträge

Wir Pfadis sagen Danke!

Kinder im SOS Kinderdorf in SucreAm Heiligen Abend des Jahres 1997 waren wir erstmals unterwegs, um das Friedenslicht aus Bethlehem in sämtliche Häuser von Langenlois zu bringen, schließlich haben sich damals schon viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa bemüht, bei der Verteilung des Symbols für Frieden, Toleranz und Solidarität mitzuwirken. In der Zwischenzeit setzen Pfadfinderdelegationen aus über 20 Ländern ein sichtbares Zeichen und bringen das Friedenslicht nach einer Entsendungsfeier in Wien sogar bis nach Südamerika und in die USA.

Wollten wir Langenloiser Pfadis anfangs das Licht von Hand zu Hand weitergeben um den Frieden unter den Menschen wachsen zu lassen, so ist damit längst auch eine erfolgreiche Spendenaktion verknüpft.

Friedenserziehung und weltweite Verbundenheit sind wichtige Säulen der Pfadfinderbewegung, weshalb wir seit über 10 Jahren mit den Spenden der Friedenslichtaktion das SOS-Kinderdorf in Sucre/Bolivien unterstützen, mittlerweile auch für den Schulbesuch und eine tägliche warme Mahlzeit für zwei Schüler in Uganda sorgen und in diesem Jahr zusätzlich noch ein Projekt in Tansania auf dem Programm haben.

Die Pfadfindergruppe Langenlois möchte sich an dieser Stelle bei all jenen bedanken, die durch ihre Hilfe diese Sozialprojekte erst ermöglichen.

 

Links zu unseren Sozialprojekten

Fotocredit: SOS-Kinderdorf