Beiträge

Therapiehund Birdie besucht die WiWö

Am Freitag, den 7. Oktober, beschäftigten sich die WiWö mit Franz von Assisi. Er ist ein Schutzpatron der WiWö, der mit Tieren sprechen konnte, und deshalb besuchten uns Nicole und ihr Therapiehund Birdie.

Die Kinder waren sofort begeistert und jeder wollte den Hund einmal streicheln- ach wo- lieber die ganze Zeit mit ihr kuscheln. Zwinkernd Die WiWös forderten sie sehr, da sie ihr „Sitz!“, „Platz“, „Bleib!“ und „Schäm dich!“ immer wieder abverlangten, aber da ein Leckerli als Belohnung wartete, folgte sie immer wieder.

Die Kinder interessierten sich sehr dafür, welche Aufgaben ein Therapiehund überhaupt hat, welche Rasse Birdie ist und wie sie alle Tricks lernen konnte.

Es war eine tolle Heimstunde und am Ende verabschiedeten wir Birdie und Nicole mit einem lauten „D-A-N-K-E!“