Beiträge

Logbuch der Guides und Späher vom urSPRUNG 2010 in Laxenburg

1. Tag - Montag, 2. August 2010

Am Montag, 2. August, trafen wir uns am Langenloiser Bahnhof. Mit einem Bus fuhren wir nach Laxenburg. Am Parkplatz angekommen, suchten wir uns unser Gepäck und gingen den Weg zu unserem Lagerplatz "Cluny". Nachdem wir mit Mühe unsere Zelte aufbauten, machten wir uns ans Aufbauen der Kochstelle. Das Wetter war ur heiß und das Aufbauen war echt sehr anstrengend. Am Abend schnitten wir Erdäpfel für das Gulasch. Da unsere Kochstelle noch nicht fertig war, kochten wir auf einem Gaskocher. Es war durch das Chiligewürz sehr scharf, aber sonst sehr gut.


2. Tag - Dienstag, 3. August 2010

Am nächsten Morgen suchten wir uns Schwartlinge und Rundlinge, sodass wir unsere Kochstelle fertigbauen konnten. Als dies geschafft war, fingen wir an den Tisch zu bauen. Wir mussten uns von den CaEx Holz holen, weil es bei uns keines mehr gab. Es war sehr mühsam alles zu besorgen und es zu unserem Lagerplatz zu schaffen. Dann gingen wir auf die Eröffnungsfeier. Es war voll cool und es war eine tolle Stimmung. Nach der Feier gingen wir gleich schlafen.


3. Tag - Mittwoch, 4. August 2010

Heute hatten wir das erste Mal richtig gut geschlafen. Zum Frühstück gab es Nutella- und Marmeladebrote. Um 9.00 Uhr trafen wir uns dann am Glockenturm. Später haben wir gratis Eis bekommen. Zum Mittagessen gab es Suppe. Am Nachmittag durften wir machen was wir wollten. Später gingen wir auf die GuSp-Eröffnungsfeier. Zum Abendessen gab es Rahmgeschnetzeltes.


4. Tag - Donnerstag, 5. August 2010

Heute standen wir um 7.00 Uhr auf. Es gab wie immer Marmeladebrot. Danach packten wir unsere Rucksäcke und begannen mit unserem Programm. Wir mussten die fehlenden Teile der Zeitmaschine finden. Es gab vier Stationen: Azteken, Indianer, Wikinger und Römer. Es war sehr lustig. Alle mussten mit ihren Patrullen die schweren Aufgaben lösen. Beim letzten Spiel hat sich Benedikt am Fuß verletzt und musste nach Hause fahren. Am Abend aßen wir und danach durften wir noch bis 22.30 Uhr aufbleiben.


5. Tag - Freitag, 6. August 2010

Wir durften nach dem Frühstück sogleich ins 4D-Kino gehen. Danach ging es weiter zum Geländespiel. Am Abend gab es Kaiserschmarrn. Wir durften wieder lange aufbleiben. Der Tag war toll.


6. Tag - Samstag, 7. August 2010

Wir gingen in der Früh zum Glockenturm und erfuhren dort, dass die Glocke gestohlen wurde. Urbsi wurde beschuldigt, dass er sie gestohlen hat, weil er schon so oft etwas angestellt hatte. Und deswegen hatten wir verschiedene Stationen wo wir zum Beispiel mit verbundenen Augen verschiedene Sachen essen oder Kräuter erkennen mussten. Um 16.00 Uhr trafen wir uns am Glockenturm und das Rätsel wurde gelöst und Urbsi war unschuldig. Der Tag und das Essen waren sehr gut.


7. Tag - Sonntag, 8. August 2010

In den frühen Morgenstunden standen wir sehr müde auf und frühstückten. Nach dem Frühstück freuten wir uns auf den Hindernisparcours, dort mussten wir verschiedene Stationen bestehen und schwierige Aufgaben meistern. Als erstes gingen wir GuSp und Petra zu "urSCHNELL", dort mussten wir kleine Hürden meistern um ans Ziel zu kommen. Es gab auch weitere tolle Stationen, aber für Christoph, Sophia und Manuel war "urGRAUSLICH" die beste Station. Denn es war ein Schlammbad, das ihnen so gefiel, dass sie von oben bis unten voll Gatsch waren. Als wir dann ins Lager kamen, haben schon unsere Eltern auf uns gewartet. Wir verbrachten einen tollen Tag mit ihnen. Zum Abendessen gab es dann Schnitzel. Gute Nacht!

8. Tag - Montag, 9. August 2010

Nach dem Frühstück packten wir unsere Rucksäcke und fuhren in den Tiergarten nach Wien. Im Zoo sahen wir viele Tiere und wir mussten ein Rätsel lösen. Zu Mittag aßen wir unsere Lunchboxen. Am Nachmittag fuhren wir dann mit der U-Bahn und weiter mit dem Bus nach Hause. Am Abend gab es Chili con carne und ein leckeres Eis. Alex, Christoph, Manuel und Sophia gewannen die Rätselrallye und durften daher bis um 22.30 Uhr aufbleiben, die anderen mussten schon eine halbe Stunde früher schlafen gehen.


9. Tag - Dienstag, 10. August 2010

Heute mussten wir sehr früh aufstehen, da heute Workshoptag war. Am Vormittag hatten wir Taekwondo, es war sehr lustig zu "kämpfen". Zum Mittag gab es Aufstrich und Semmeln. Später hatten wir Freizeit. Dann hatten wir den Workshop "Zeitkapsel", bei dem wir eine Kapsel suchen mussten. Am Abend gingen wir uns urGUAT, wo wir uns den Film "Oben" anschauten.


10. Tag - Mittwoch, 11. August 2010

In der Früh hatten wir ein sehr gutes Frühstück. Dann fingen wir an alle Planen und das Zelt der Mädchen abzubauen. Als dies geschafft war, machten wir unser Mittagessen. Am Nachmittag bauten wir den Tisch und die Feuerstelle ab. Es war sehr heiß und das erschwerte uns alles. Aber auch das schafften wir. Um 16.00 Uhr gingen wir zur GNurPS-Abschlussfeier. Am Abend gab es Berner Würstel. Die große Abschlussfeier war urgeil und es war eine super Stimmung.


11. Tag - Donnerstag, 12. August 2010

Als wir heute um 8.00 Uhr aufstanden, frühstückten wir Marmelade und Nutella mit Brot und Milch. Danach packten wir unsere Sachen und räumten unsere Zelte aus. Nun konnten wir es abbauen. Dann trugen wir unsere Zelte zu den CaEx. Darauf halfen wir den Kremsern, da sie noch den Tisch und die Kochstelle abbauen mussten. In der Hitze war das eine anstrengende Arbeit. Als wir fertig waren, freuten wir uns da die anstrengende Arbeit zu Ende war. Ein letztes Mal holten wir uns bei der Essensausgabe die Verpflegung und füllten unsere Jausenboxen. Danach verabschiedeten wir uns von Freunden aus anderen Gruppen, die wir kennenlernten. Wir trugen unser Gepäck zum Bus und stiegen ein. Nach einer langen Fahrt stiegen die Kremser Pfadis beim Hafen aus und wir fuhren weiter nach Langenlois. Es war wirklich ein tolles Lager! Tschüss urSPRUNG!

[Guides und Späher]

 

Fotos vom urSPRUNG 2010 gibt es in unserem Fotoalbum