Therapiehund Birdie besucht die WiWö

Am Freitag, den 7. Oktober, beschäftigten sich die WiWö mit Franz von Assisi. Er ist ein Schutzpatron der WiWö, der mit Tieren sprechen konnte, und deshalb besuchten uns Nicole und ihr Therapiehund Birdie.

Die Kinder waren sofort begeistert und jeder wollte den Hund einmal streicheln- ach wo- lieber die ganze Zeit mit ihr kuscheln. Zwinkernd Die WiWös forderten sie sehr, da sie ihr „Sitz!“, „Platz“, „Bleib!“ und „Schäm dich!“ immer wieder abverlangten, aber da ein Leckerli als Belohnung wartete, folgte sie immer wieder.

Die Kinder interessierten sich sehr dafür, welche Aufgaben ein Therapiehund überhaupt hat, welche Rasse Birdie ist und wie sie alle Tricks lernen konnte.

Es war eine tolle Heimstunde und am Ende verabschiedeten wir Birdie und Nicole mit einem lauten „D-A-N-K-E!“

Sommerlager 2016 der Gu/Sp - Pinakarri

Die Guides / Späher, Caravelles / Explorer und Ranger / Rover nahmen heuer am Internationalen Landeslager in Laxenburg teil. Vielfältige Aktivitäten und Veranstaltungen hinterließen unvergessliche Eindrücke.

Hier das Logbuch der Gu/Sp vom Lager.

Das neue Pfadfinder-Jahr beginnt!

Ab dieser Woche sind in der Dr. Münch Gasse 3 in Langenlois wieder Abenteuer, Spiel, Spaß, Natur und Gemeinschaft angesagt. Nach der Sommerpause geht der Heimstundenbetrieb freitags und samstags wieder los. Einfach vorbeikommen und bei der weltweit größten Jugendorganisation hereinschnuppern!

Die Heimstundenzeiten wie folgt:
Biber (4 - 6 Jahre), Samstag 14:30 - 16:00 (zweiwöchig bzw. nach Absprache),
Wi / Wö (6 - 10 Jahre), Freitag 17:30 - 19:00,
Gu / Sp (10 - 13 Jahre), Freitag 17:00 - 19:00,
Ca / Ex (13 - 16 Jahre), Freitag/Samstag nach Absprache,
Ra / Ro (16 - 20 Jahre), Samstag 16:00 - 18:00 bzw. nach Absprache.

Nähere Informationen finden Sie unter www.pfadfinder-langenlois.at und auf dem Aushang am Tor des Heims.

Eröffnungsheimstunde 2016/17

Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig.

- Lord Robert Baden-Powell

 Mit diesem Motto sind wir am Freitag, den 16. September, ins neue Pfadijahr gestartet. Am Nachmittag trafen sich alle Sparten- Biber, WiWö, GuSp, CaEx, RaRo- im Heim zur gemeinsamen Eröffnungsheimstunde.

Zuerst wurden die ältesten Biber überstellt, indem sie durch einen langen Menschentunnel aus ihrem Biberbau herauskrabbeln mussten, um als Wichtel und Wölflinge wieder ans Licht zu kommen. Danach wurden einige WiWös ins GuSp- Leben geschupft. Die zu überstellenden GuSp mussten einige Rätsel lösen, um „Escape the Hangar“ zu meistern und als CaEx aufgenommen zu werden. Hier ein großes Danke an die GuSp- FührerInnen, die „Escape the Hangar“ geplant und perfekt umgesetzt haben!

Im Anschluss daran wurden die Kinder und Jugendlichen in Gruppen eingeteilt, in denen sie verschiedene Stationen besuchten. So konnten sie ihre Sinne schärfen, ihre Fitness unter Beweis stellen, kreativ werden, Feuer entfachen und Tierstimmen bestimmen. Pfadfinderische Fähigkeiten, die wir sicher im Laufe des Jahres noch brauchen werden!

Zum Abschluss gab es ganz „pfadilike“ ein großes Lagerfeuer, über dem Würstel und Brote gegrillt wurden. Das gemütliche Beisammensein war ein wirklich gelungener Abschluss eines aufregenden Tages!

Auf ein schönes Pfadfinderjahr freuen sich eure Leiter und Leiterinnen!

Gut Pfad!